Beruflich und privat schlägt ihr Herz für Fußball

Anna Kraft Cover Trikot

Kurzinfo Anna Kraft

Die Sportjournalistin war früher sogar selbst deutsche Meisterin in der Leichtathletik. Heute kennt man sie in erster Linie als Moderatorin bei Sport1, wo sie den TV-Zuschauer über die aktuellen Geschehnisse der Fußball-Bundesliga informiert. Dort glänzt sie neben ihren hervorragenden Fachkenntnissen vor allem durch ihre lockere Art und ein tolles Aussehen. Wie sie zum Fußball kam, welche Erinnerungen sie an Studentenpartys hat und wer ihr berühmter Freund ist, erfahrt ihr im folgenden Interview.

Das Interview

© Nadine Rupp – Ruppografie

© Nadine Rupp – Ruppografie

Norman Habenicht: Hi Anna! In deiner Jugend warst du selbst als Leichtathletin sehr erfolgreich und mehrmalige deutsche Meisterin. Fiel dir der Sprung zum Fußball trotzdem leicht, oder gab es anfangs auch Probleme?

Anna Kraft: Nein, Probleme hat es nie gegeben weil ich durch meine Familie den Fußball praktisch mit der Muttermilch bekommen habe. Selbst wenn ich mich in frühster Kindheit geweigert hätte, mich damit zu befassen, es wäre mir nicht gelungen. So ist Fußball bereits von Anbeginn zu meiner Leidenschaft geworden.

Ich denke jeder ehemalige Student erinnert sich mit einem Grinsen im Gesicht an seine Studentenzeit.

Norman Habenicht: Du hast an der Sporthochschule Köln studiert. Selbst als Hamburger habe ich dort diverse Feste gefeiert. Hat man dich dort früher auch angetroffen, oder sind Veranstaltungen dieser Art eher nicht dein Fall?

© Nadine Rupp – Ruppografie

© Nadine Rupp – Ruppografie

Anna Kraft: Ich denke jeder ehemalige Student erinnert sich mit einem Grinsen im Gesicht an seine Studentenzeit. Das ist bei mir nicht anders. Die Partys an der SpoHo waren in der Regel legendär. (lacht)

Norman Habenicht: Für all diejenigen Leser, die es noch nicht wussten: Du bist mit meinem Lieblings-Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss liiert. Ist es ein großes Glück, oder auch manchmal ein Fluch, dass ihr im Grunde 24/7 privat über Fußball reden könnt und euch damit gewissermaßen auch gleichzeitig auf euren nächsten Arbeitseinsatz vorbereitet?

Anna Kraft: Erstmal Glückwunsch du hast einen guten Geschmack! (lacht) Auch wenn es schwer zu glauben ist, es gibt durchaus Phasen in unserem Leben, in denen der Fußball nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt.

Beruflich habe ich ausschließlich mit Dingen zu tun, die mich auch privat interessieren.

© Nadine Rupp – Ruppografie

© Nadine Rupp – Ruppografie

Norman Habenicht: Was gefällt dir an deinem Job als Sportjournalistin am besten, und was sind die Schattenseiten dieses Berufes?

Anna Kraft: Die Schattenseiten habe ich bislang noch nicht kennengelernt. Beruflich habe ich ausschließlich mit Dingen zu tun, die mich auch privat interessieren. Das ist ein sehr großes Privileg.

Norman Habenicht: Stell dir vor dein Geburtstag steht vor der Tür. Wie und mit welchen Menschen würdest du diesen Tag verbringen, wenn Geld und Zeit überhaupt keine Rolle spielen würden?

Anna Kraft: Ob mit viel oder wenig Kohle ich hole meine Family und meine besten Freunde zu mir nach Hause und wir lassen es im Rahmen der Möglichkeiten richtig krachen.

Bitte vervollständige folgende Sätze:

Die WM in Brasilien wird… hoffentlich ausschließlich ein emotionales sportliches Highlight.

Mein Fußball-Herz schlägt für… die deutsche Nationalmannschaft!

Wenn ich meinem Freund beim kommentieren zuhöre, dann… bin ich stolz wie Bolle.

Besonders beeindruckt war ich im Berufsleben von… Jupp Heynckes. Ein absolut angenehmer, netter und belesener Gesprächspartner!

Pures Glück bedeutet für mich… das was ich im Moment habe!

strich

Mehr zu Anna Kraft im Internet:
Offizielle Webseite
Facebook Fanpage
Twitter

strich
Dir gefällt 5einhalb.de? Folge uns in den sozialen Netzwerken! 5einhalb.de auf Facebook 5einhalb.de auf Google+ RSS Feed abonnieren