90 verschiedene Betten als Erfolgsgeheimnis

Christine Neder Cover

Kurzinfo Christine Neder

90 Nächte in 90 verschiedenen Betten verbringen, oder 40 Festivals in 40 Wochen besuchen. Das geht nicht? Es geht doch! Christine Neder hat es gemacht und zwei sehr unterhaltsame Bücher darüber geschrieben. Mich hat dieses Projekt fasziniert und interessiert, was für ein Mensch hinter der Autorin, Bloggerin, Journalistin und Autorin steckt. Das Ergebnis erfahrt ihr im folgenden Interview…

Das Interview

Norman Habenicht: Hi Christine! Mit “90 Nächte, 90 Betten” hast du das erste Mal auf dich aufmerksam gemacht. Nur ein Jahr später hast du mit “40 Festivals in 40 Wochen” erneut deine Leidensfähigkeit unter Beweis gestellt. Warst du schon immer eher der unkomplizierte Typ?

christine_neder-1_600px

Christine Neder: Ja.

Wir sind einfach super tolerant was die eigenen Wünsche betrifft und langsam glaube ich, dass auch das unser Erfolgsgeheimnis ist.

Norman Habenicht: Du warst zu dieser Zeit in einer festen Beziehung. War das für dich und deinen Freund nicht eine schwierige Zeit? Ich hätte mir an seiner Stelle glaube ich ziemlich große Sorgen gemacht…

Christine Neder: Klar macht er sich Sorgen, aber man darf die eigenen Sorgen ja nie über die Bedürfnisse des anderen Stellen. Viele sagen uns immer, dass sie nicht wissen, wie wir das alles hinbekommen. Wir sind einfach super tolerant was die eigenen Wünsche betrifft und langsam glaube ich, dass auch das unser Erfolgsgeheimnis ist. Schließlich sind wir ja schon 10 Jahre zusammen.

Norman Habenicht: Du wolltest ursprünglich in der Modebranche arbeiten. Warum ist es nun doch die Schreiberei geworden, oder bist du nach wie vor auf der Suche nach deiner beruflichen Leidenschaft?

Christine Neder: Bei mir kommt jedes Jahr ein neuer Beruf dazu. Ich habe Modedesign studiert, bin seit 7 Jahren Bloggerin, wurde Autorin, Journalistin, Videobloggerin, Social Media Beraterin und Moderatorin. Lilies Diary gibt es als TV-Rubrik bei RTL Punkt 12. Ich habe so viele Leidenschaften, aber das Schreiben, dass habe ich schon seit ich klein bin. Nur mit einem 4 im Deutschunterricht, habe ich mich da erst einmal nicht ran getraut. (grinst)

christine_neder_2_600px

Norman Habenicht: Deine private Leidenschaft ist das Reisen. Ein amerikanisches Sprichwort besagt: „Never date a girl who travels.“ – was entgegnest du Verfechtern dieser These?

Christine Neder: Nichts. Ich glaube sogar sie haben Recht! Es gibt wirklich nur eine Hand voll Männern, die damit umgehen können. Ich habe einen davon.

Bei mir kommt jedes Jahr ein neuer Beruf dazu.

Norman Habenicht: Wie sieht es aktuell beruflich bei dir aus – dürfen sich deine Fans schon auf weitere spannende Projekte von dir freuen?

Christine Neder: Jeden Tag passiert etwas spannendes auf meinem Blog. Aber gerade eben bin ich eher für leise Töne. Meine Projekte waren toll und ich bereue nichts, aber wenn man durch 90 Betten hüpft und auf 40 Festivals tanzt, dann leidet das Sozialleben darunter. Ich will gerade einfach das Leben genießen, viel reisen, Freunde treffen und jeden Tag meinen Blog schreiben. Das macht mich glücklich.

Bitte vervollständige folgende Sätze:

Festivals werde ich diesen Sommer… natürlich wieder besuchen. Morgen geht es auf die Fusion.

Couchsurfing habe ich seit dem Abschluss meines Projekts… auch wieder gemacht. Auch endlich mal im Ausland. In Amerika und Neuseeland.

Wenn ich auswandern würde… dann in die Schweiz. Ich liebe Berge.

Politik ist für mich… schwierig.

Die pure Entspannung… habe ich auf dem Berggipfel oder im SPA. Ganz wichtig dabei – kein Handyempfang!

strich

Mehr zu Christine Neder im Internet:
Facebook Fanpage
“90 Nächte, 90 Betten” (Amazon)
“40 Festivals in 40 Wochen” (Amazon)

strich
Dir gefällt 5einhalb.de? Folge uns in den sozialen Netzwerken! 5einhalb.de auf Facebook 5einhalb.de auf Google+ RSS Feed abonnieren