GZSZ-Star beglückt ihren Freund mit Gesang

iris-mareike-steen_c_RTL_Rolf-Baumgartner_beitragsbild

Kurzinfo Iris Mareike Steen

Täglich ist sie in mehreren Millionen TV-Haushalten zu Gast im Wohnzimmer. Schauspielerin Iris Mareike Steen spielt nämlich seit gut drei Jahren in Deutschlands beliebtester täglicher Serie “Gute Zeiten Schlechte Zeiten” die Rolle der Lilly Seefeld. Bei Facebook hat die junge Hamburgerin inzwischen mehr als 138.000 Fans, und die Männerherzen fliegen ihr reihenweise zu. Ein Ende ist zurzeit nicht in Sicht. Mit 5einhalb.de hat sie in einem sehr kurzweiligen Interview über die Anfänge ihrer Karriere, ihre Liebe zur Musik und ihre Pläne für die Zukunft gesprochen.

Das Interview

Norman Habenicht: Sie haben schon als 6-Jährige erste Bühnenerfahrungen sammeln können. Wann wurde Ihnen so richtig bewusst, dass die Schauspielerei Ihre Berufung ist?

Iris Mareike Steen: Ich hatte immer ganz viele Interessen, die ich gerne ausleben wollte, und dass ich die Schauspielerei zu meinem Beruf machen konnte, hat mich natürlich sehr gefreut und freut mich immer noch. Ich weiß aber nicht, wann der Punkt kam, an dem ich wusste, dass ich das unbedingt machen möchte; ich hatte einfach immer schon Spaß daran.

Lilly und ich sind ganz unterschiedlich.

Norman Habenicht: Sie spielten auch mal den kleinen Drachen Tabaluga im gleichnamigen Musical von Peter Maffay. Hatten Sie die Gelegenheit, einen der größten Künstler unserer Zeit auch persönlich kennenzulernen?

Iris Mareike Steen als "Lilly" Seefeld" mit Freund "Vince Köpke" (Vincent Krüger) © RTL / Rolf Baumgartner

Iris Mareike Steen als “Lilly” Seefeld” mit Freund “Vince Köpke” (Vincent Krüger) © RTL / Rolf Baumgartner

Iris Mareike Steen: Ich habe ihn schon getroffen, ja. Aber als Kind habe ich die Person, die da vor mir stand, nicht wirklich mit den Liedern in Verbindung bringen können.

Norman Habenicht
: Theater, Musical und TV. Sie haben trotz Ihres jungen Alters schon viele Erfahrungen gemacht. Was gefällt Ihnen am besten und aus welchen Gründen?

Iris Mareike Steen: Ich finde, dass alles total toll ist. Vor der Kamera fühle ich mich allerdings am wohlsten. Da hat man auch nicht so ein Lampenfieber wie auf der Bühne, und das war bei mir wirklich immer schlimm. Außerdem macht mir das Spielen für die Kamera im Moment irgendwie mehr Spaß und liegt mir, glaube ich, auch mehr. Das kann sich aber ja immer ändern.

Norman Habenicht: Sie spielen seit gut drei Jahren bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” die Rolle der Lilly Seefeld. Wie viel von Iris Mareike Steen steckt in Lilly, und wo liegen die größten Unterschiede?

Iris Mareike Steen: Lilly und ich sind ganz unterschiedlich. Am Anfang noch mehr als jetzt. Da war Lilly wahnsinnig introvertiert und etwas spießig, das bin ich beides so gar nicht. Jetzt ist Lilly offener und gerne unter Leuten; das kommt mir auf jeden Fall näher. Ich bin aber froh, dass es viele Unterschiede gibt, sonst gäbe es ja nicht so viel zu spielen für mich.

Also, wenn ich mich zwischen Hamburg und Berlin entscheiden müsste, würde ich immer Hamburg wählen, auch wenn ich Berlin inzwischen sehr liebe.

© RTL / Rolf Baumgartner

© RTL / Rolf Baumgartner

Norman Habenicht: Unter dem Pseudonym „Glüxxkind“ haben Sie vor einigen Jahren auch schon eine eigene CD aufgenommen. Dürfen sich Ihre Fans vielleicht auf eine Fortsetzung Ihrer Gesangskarriere freuen?

Iris Mareike Steen: Ja, die Kinder-CD aufzunehmen, das hat mir Spaß gemacht! Ich liebe Musik, und ich liebe es, selbst Musik zu machen. Aber im Moment konzentriere ich mich auf die Schauspielerei und mein Fernstudium, und singen tue ich zu Hause die ganze Zeit; das erfüllt mich gerade, und meinen Freund bestimmt auch. (lacht)

Norman Habenicht: Als gebürtige Hamburgerin leben Sie nun schon seit einigen Jahren in Berlin. Auch wenn es noch sehr lange hin ist: Wo und wie würden Sie im Alter von 65 Jahren am liebsten leben? Träumen erlaubt!

Iris Mareike Steen: Das ist ja gar keine halbe Frage! (lacht) Also, wenn ich mich zwischen Hamburg und Berlin entscheiden müsste, würde ich immer Hamburg wählen, auch wenn ich Berlin inzwischen sehr liebe. Ansonsten würde ich im Alter auch sehr gerne an einem Ort leben, an dem es immer warm ist. Und Los Angeles finde ich großartig. New York auch, aber ich glaube, irgendwann wäre mir das zu stressig, auch wenn ich natürlich eine sehr fitte Oma sein werde!

strich
Iris Mareike Steen im Internet:
Facebook
Offizielle Webseite

strich
Dir gefällt 5einhalb.de? Folge uns in den sozialen Netzwerken! 5einhalb.de auf Facebook 5einhalb.de auf Google+ RSS Feed abonnieren