“Interessant wird es erst, wenn man über das allgemeine Geplänkel hinaus kommt.”

Kena Amoa Cover

Kurzinfo Kena Amoa

Nach seinem Medienpädagogik-Studium wurde er mit mehreren eigenen Sendungen beim Radiosender WDR Eins Live bekannt. Seine TV Karriere startete er 1995 mit dem Jugendmagazin “Lollo Rosso”. Vier Jahre arbeitete Kena Amoa als Reporter, Redakteur und Autor für das VOX -Lifestyle Magazin “Fit for Fun”, bevor er 2004 zu RTL Exklusiv wechselte.

Dort ist er als Redakteur und Autor fester Bestandteil des Teams rund um Frauke Ludowig. Seit 2007 steht er als Co-Moderator des Promi-Magazins vor der Kamera. Im Juni 2009 gab Kena Amoa zudem in der Frühschiene bei RTL Punkt 6 und Punkt 9 sein Debüt als Promi-Experte.

Das Interview

© Kena Amoa

© Kena Amoa

Norman Habenicht: Hi Kena, du bist durch verschiedene Formate zu einer festen Größe im deutschen TV geworden. Doch vor deinem Engagement bei RTL Exclusiv wolltest du dich eigentlich schon ganz hinter die Kameras verabschieden. Wie kam es zu dem Entschluss und was hat dich letzten Endes dann doch wieder dazu bewogen, vor die Kameras zu treten?

Kena Amoa: Bevor ich bei Exclusiv als Co-Moderator begonnen habe, hatte ich dort eine Zeit lang als Redakteur gearbeitet. Mir war das Team und die Sendung also schon sehr vertraut und ich wusste genau worauf ich mich einlasse. Da fiel es mir nicht schwer, mit meinem Vorsatz, nicht mehr vor der Kamera zu arbeiten, zu brechen.

Ich bin in der DDR und in Ghana aufgewachsen. In unserer Familie gab es immer diesen Witz: “Erst keine Bananen – und dann nur noch”.

Mein letzter Moderationsjob vor Exclusiv war die Produktion “Girlscamp” die mich einiges an Nerven gekostet hat. Danach hatte ich erst mal keine Lust mehr auf die Arbeit vor der Kamera. Exclusiv hat diese Einstellung zum Glück „geheilt“.

Norman Habenicht: Du hast schon in jungen Jahren die Gelegenheit gehabt, drei verschiedene Systeme kennenzulernen. Was glaubst du wie sich das auf deine Persönlichkeitsentwicklung ausgewirkt hat? Wovon profitierst du heute am meisten?

Kena Amoa: Ich bin in der DDR und in Ghana aufgewachsen. In unserer Familie gab es immer diesen Witz: “Erst keine Bananen – und dann nur noch”. Erst später kam ich dann nach Westdeutschland. Ich glaube dass das Erleben dieser verschiedenen Welten meinen Horizont erweitert hat. Ich kenne kaum Berührungsängste und erkenne in allem Fremden grundsätzlich erst mal eine Bereicherung.

Norman Habenicht: Du hast in deiner bisherigen Laufbahn schon eine Vielzahl an Interviews geführt. Welches davon ist nach deinem Empfinden besonders gut gelungen und bei welchem hast du irgendwann gehofft, dass es möglichst schnell vorbeigeht?

Interessant wird es erst, wenn man über das allgemeine Geplänkel hinaus kommt.

Kena Amoa: Oh – soll ich jetzt Namen nennen? Ich habe vor allem gespürt wie relativ Zeit wirklich ist. Das durchschnittliche exklusive Interview dauert im Schnitt 20 Minuten. Wenn du da einen gestanden Menschen vor dir hast, der etwas kann und etwas zu erzählen hat sind diese 20 Minuten viel zu kurz. Wenn dir allerdings irgendein IT-Girl gegenüber sitzt, können diese 20 Minuten verdammt lang werden. Aber Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.

© Kena Amoa

© Kena Amoa

Norman Habenicht: Welche Zutaten braucht für dich ein richtig gutes Interview?

Kena Amoa: Durch Reibung entsteht Hitze. Es muss etwas passieren zwischen dir und Deinem Interviewpartner. Eine gemeinsame Humor-Ebene, ein Wortgefecht oder ein Flirt. Interessant wird es erst, wenn man über das allgemeine Geplänkel hinaus kommt. Ich liebe diese Herausforderung!

Norman Habenicht: Wie stehst du als Person des öffentlichen Interesses zu den sozialen Medien?

Kena Amoa: Ganz einfach: nach mehr als zwei Gläsern Wein herrscht Facebook-Verbot! (lacht)

Bitte vervollständige folgende Sätze:

Frauke Ludowig ist für mich… ganz sicher eine Heldin der Arbeit. Ich staune immer wieder wie sie Familie und Job so formidable gewuppt bekommt.

Der schönste Ort auf Erden… ist für mich ein tropischer Strand.

Gerne moderieren würde ich… die Sendung die ich bereits moderiere: Exklusiv – Das Star Magazin

Um das Niveau des deutschen Fernsehens… mache ich mir wenig Sorgen, da ich privat kaum Fernsehen schaue.

Ein Interview mit Johnny Depp… ist mein großer Traum. Klappt auch noch……

strich

Kena Amoa im Internet:
Facebook Fanpage
Offizielle Webseite

strich
Dir gefällt 5einhalb.de? Folge uns in den sozialen Netzwerken! 5einhalb.de auf Facebook 5einhalb.de auf Google+ RSS Feed abonnieren